Ortsteil Witzschdorf

Bereits 1830 im sächsischen Postlexikon als eine der schönsten Regionen des Erzgebirges bezeichnet, zieht sich der Ort vom romantischen Zschopautal über steile Straßen in bergige Höhen.

In einem Gerichtsdokument wird der Name "Witzschdorf" erstmalig 1399 genannt 1621 wurde an der Zschopau die erste Mehlmühle erbaut, die 240 Jahre in Betrieb blieb. Die zunehmende Nutzung der Wasserkraft und die 1866 erbaute Eisenbahnlinie Flöha-Annaberg verhalfen Witzschdorf zum wirtschaftlichen Aufschwung.

Heute haben in Witzschdorf die moderne Landwirtschaft und das Handwerk Einzug gehalten. Geblieben ist die abwechslungsreiche, malerische Landschaft eines Bergdorfes mit vielen interessanten Naturschönheiten, die der Besucher auf gut ausgebauten Fuß- und Radwanderwegen erkunden kann.

Ortsansicht
Ortsansicht
Kindergarten
Kindergarten
Kirche
Kirche